Schulsporthalle Stotternheim
Stotternheim

Wann kann es endlich losgehen?

"Kurze Beine, kurze Wege!" Das gilt nach wie vor und die CDU-Fraktion erinnerte immer wieder daran, dass in Stotternheim eine neue Schulsporthalle gebraucht wird. Dabei geht es nicht nur darum, dass besonders die jüngeren Grundschüler entlang von Straßen, verbunden mit Verkehrsrisiken, zum Sport laufen müssen, sondern auch den baulich-technische Zustand der Halle. Dem Schulsport genügt dieser längst nicht mehr. Die Notwendigkeit besteht inzwischen schon etwa zehn Jahre. Der Oberbürgermeister hat seine Zusagen diesbezüglich nicht eingehalten. Auch wenn der Beschluss zum Nachtragshaushalt mit der Februar-Sitzung des Stadtrates verschoben wurde, bleibt der Antrag der CDU-Fraktion für Planung und Bau der Sporthalle bestehen. Er ist als Erinnerung zu verstehen, die bisher nicht eingehaltenen Zusagen in die Tat umzusetzen. Der Neubau sollte dann in Schulnähe geschehen, sodass lange und mit Verkehrsrisiken verbundene Wege für die Schüler entfallen würden. Der Verbleib der alten Sporthalle könnte anschließend zugunsten des Vereinssports in Stotternheim geregelt werden. Bestimmte Vereinsporthallen könnten die Halle mit kleinerem Sanierungsaufwand möglicherweise weiter nutzen, da ihnen der bestehende Standard im Vergleich zum Schulsport genügen dürfte. Das wären dann zwei Fliegen mit einer Klappe. Der Antrag der CDU-Fraktion zu Stotternheim wurde beschlossen.