2020 12 Rathaus Weitwinkel Sonne 02

Deutscher Städtetag in Erfurt

Fraktionsvorsitzender Michael Hose
Fraktionsvorsitzender Michael Hose

Deutscher Städtetag in Erfurt

Hose: Große Städte in Thüringen brauchen mehr Unterstützung

Der Deutsche Städtetag vertritt die Interessen aller kreisfreien und der meisten kreisangehörigen Städte. Die Hauptversammlung tagt nur alle zwei Jahre.

Inhaltlich positioniert sich Hose für die Interessen der großen Städte:

'Die großen Städte in Thüringen brauchen mehr Unterstützung vom Landtag und von der linken Landesregierung. Dazu gehört vor allem eine ausreichende finanzielle Ausstattung. Im aktuellen Entwurf des Haushalts ist dies nicht annähernd berücksichtigt. Konkret brauchen Erfurt und andere Städte mehr finanzielle Förderung bei der Anschaffung neuer Straßenbahnen. Thüringen hat im Vergleich zu anderen Bundesländern hier eine zu niedrige Förderquote. Speziell Erfurt braucht Unterstützung beim Ausgleich des BUGA-Defizits. Dieses beträgt coronabedingt bis zu 4 Millionen Euro. Nach dem übereilten Verkauf der Defensionskaserne steht das Land zudem in der Pflicht, Erfurt bei der Errichtung eines Museumsstandorts auf dem Petersberg zu helfen‘.

Abschließend sagt Michael Hose: ‚Im ländlich geprägten Thüringen gehen die Bedürfnisse der Städte parteiübergreifend häufig unter. Es ist Zeit, dass wir die Städte als das begreifen, was sie sind: Die Zentren und Magneten unseres Landes‘.