Presse und Aktuelles

    Sitzungssaal

    Beigeordneter nominiert

    Die CDU-Fraktion hat Niklas Waßmann als Beigeordneten für Bau, Wirtschaft und Verkehr nominiert. Der Stadtrat entscheidet im Dezember über die Nachfolge des bisherigen Beigeordneten Alexander Hilge.

    Talstrasse 1 Spur

    Autofahrer nicht benachteiligen

    Bereits in seinem ersten Interview als zukünftiger Beigeordneter für Bau und Verkehr hat Matthias Bärwolff zwei Grundsätze seiner Arbeit deutlich gemacht. Er will gegen die Autofahrer kämpfen und sich mit dem Oberbürgermeister anlegen. So will Bärwolff Fahrspuren verengen. Gleichzeitig kritisiert er den Oberbürgermeister für seine Versprechen.

    Img 20200715 140942

    Aussetzung der Kindergarten- und Hortgebühren

    Der verschärfte Corona-Lockdown ist eine Herausforderung für Familien. Auf Grund der Pandemielage wird in der Stadt Erfurt nur eine Notbetreuung in den Kindergärten und Horten angeboten.

    Bau Christiane Lang

    CDU für neue Einfamilienhäuser

    Die CDU Stadtratsfraktion hat die Aussagen der Stadtverwaltung und der Fraktion Mehrwertstadt zum Stopp des Einfamilienhausbaus in Erfurt mit Befremden aufgenommen. CDU-Stadtrat Dominik Kordon erklärt dazu: "Der Traum vom Einfamilienhaus muss auch in Erfurt weitergeträumt werden dürfen. Es gibt nach wie vor viele Familien, die in Erfurt bauen wollen und mit viel Mühe geeignete Grundstücke suchen. Wir wollen sie nicht als Erfurter Bürger verlieren."

    Innenstadt Obenansicht Sharepic

    Mehr Wohnraum für Zuzug

    Die CDU-Fraktion beobachtet das fehlende Bevölkerungswachstum im vergangenen Jahr mit Sorge. Die Einwohnerzahl sank im letzten Jahr um 243 Einwohner. CDU-Stadtrat Dominik Kordon dazu: „Wir machen es uns zu leicht, nun alles auf Corona zu schieben. Die Stadt muss ihre eigenen Hausaufgaben machen, damit in Erfurt mehr Menschen ihre Heimat finden. Schon jetzt kann die Stadt die demografische Entwicklung nur durch Zuzug stoppen. Dazu braucht es eine Beschleunigung bei der Schaffung von Wohnraum. Es reicht nicht, wenn der OB in jeder Sonntagsrede vom Wachstum Erfurts redet, es braucht vielmehr auch konkrete Bemühungen und Pflege von Investoren.“

    Nettelbeck05

    Künstliche Verlängerung der Debatte

    Seit einem Jahr läuft die Debatte zur Umbenennung des Nettelbeckufers. Nun bereitet die Initiative Decolonize Erfurt die nächste Etappe vor. Jedoch sind die Argumente bereits hinlänglich ausgetauscht. Das stetige Wiederholen bringt niemanden weiter. Nach zahllosen Diskussionen, Gutachten und Flugblättern ist es nun an der Zeit, zu entscheiden.

    Hose Sharepic

    Misstrauensvotum gegen Oberbürgermeister

    „Die Beigeordnetenwahl war ein Misstrauensvotum gegen Oberbürgermeister Bausewein. Nach der SPD-Kreispartei hat sich auch die Fraktion in weiten Teilen gegen Andreas Bausewein gestellt. Der Oberbürgermeister hat keine Mehrheit im Stadtrat und ist deutlich angeschlagen.“, kommentiert der CDU-Fraktionsvorsitzende Michael Hose die gestrige Beigeordnetenwahl im Erfurter Stadtrat.